Mission

Three Austrian Universities of Technology - One Force - United Through Excellence

mehr

Die drei Technischen Universitäten Österreichs, die Technische Universität Wien, die Technische Universität Graz und die Montanuniversität Leoben, haben 2010 den Verein "TU Austria" gegründet. Dieser technisch-naturwissenschaftliche Verbund umfasst mehr als 46.500 Studierende, 5.000 Graduierte und 9.600 MitarbeiterInnen.

Die TU Austria-Universitäten bündeln ihre Kräfte und nutzen Synergieeffekte, um gemeinsam mehr in Forschung, Lehre und Hochschulpolitik zu erreichen und mit geballter Kompetenz als starke Partner für Wirtschaft und Industrie zu überzeugen.

mehr

#m1eIdee: Technikerinnen der Zukunft beschäftigen sich mit der Welt der Technik. Bis einschließlich 15. Februar 2019, 23:59 Uhr können Schülerinnen Beiträge einreichen, in denen sie sich mit der Welt der Technik auseinandersetzen. Die zehn besten Beiträge gewinnen Geldpreise.

mehr

NEWS | TU Wien | 18.02.2019

Supraleitung: Warum muss es so kalt sein?

Karsten Held (l.) und Motoharu Kitatani vor einer Tafel mit Berechnungen

Bis heute gibt es keine exakte Rechenmethode, um supraleitende Materialien zu beschreiben. An der TU Wien gelang nun aber ein wichtiger Schritt in...

mehr

NEWS | MU Leoben | 12.02.2019

NEFI – New Energy for Industry

Gruppenbild von der Projektpräsentation am 12. Februar 2019 in Graz. Von links: Montanuni-Rektor Wilfried Eichlseder, operativer Projektleiter Professor Thomas Kienberger, Wirtschafts- und Wissenschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Landesrat Anton Lang.

Der Innovationscluster „NEFI - New Energy for Industry“ unter der wissenschaftlichen Leitung der Montanuniversität Leoben wurde als eine von drei...

mehr

NEWS | TU Wien | 12.02.2019

Neuartiger Rollstuhl: Besserer Antrieb durch Kurbeln

Der neue Rollstuhl, entwickelt an der TU Wien

An der Technischen Universität Wien wurde mit Hilfe biomechanischer Modelle ein völlig neuartiger Rollstuhl entwickelt. Kurbeln machen den Antrieb...

mehr

NEWS | TU Graz | 08.02.2019

Grundsteinlegung für neues Forschungszentrum an der TU Graz

Rendering eines siebenstöckingen weißen Gebäudes in der Dämmerung

Am Campus Inffeldgasse der TU Graz entsteht ein Neubau für das "Electronic Based Systems Center" - ein Forschungs- und Entwicklungszentrum im Bereich...

mehr

NEWS | TU Graz | 07.02.2019

Virtual Reality macht Schule

Eine junge Frau hat eine große schwarze Virtual-Reality-Brille aufgesetzt und hält in jeder Hand einen schwarzen Joystick

MAROON ist ein virtuelles Labor und ein Learning Management System. Die Lern-Software lässt Userinnen und User mittels Virtual Reality direkt in die...

mehr

NEWS | TU Graz | 07.02.2019

Super-flinke Elektronen sind sein Werkzeug

Ein junger Mann lehnt vornüber auf einem Tisch. Rund um ihn hängen schwarze Kabel. Vor ihm befindet sich eine silberne Röhre.

Max Burian schaut mit hellem Licht bis in den Kern von Materie. Sein Arbeitsplatz ist ein silberner Laborcontainer neben dem Teilchenbeschleuniger...

mehr

NEWS | TU Wien | 04.02.2019

Woher kommt dieser Dreck?

Synthetisierte 13-nm Goldnanopartikel VOR (links) und NACH (rechts) der Funktionalisierung mit spezifischen DNA-Detektorsonden, die der Signalgebung am Streifentest dienen.

Wenn Gewässer verschmutzt sind, ist es wichtig, die Ursache schnell und kostengünstig herauszufinden. An der TU Wien wurde jetzt ein neuartiges...

mehr

NEWS | TU Wien | 29.01.2019

Supraleiter: Widerstand ist zwecklos

Verschiedene Cuprate, an denen Neven Barišić forscht.

Über Supraleitung muss ganz neu nachgedacht werden. Experimente an der TU Wien beweisen, dass unbewegliche Ladungsträger, die als „Klebstoff“ wirken,...

mehr

NEWS | TU Wien | 22.01.2019

Junge Informatik-Stars für die TU Wien

Portraitcollage von Jiehua Chen, Emanuel Sallinger und Georg Fuchsbauer.

Der WWTF holt internationale Spitzenforschung nach Wien: Drei neue „Vienna Research Groups“ im Bereich Informatik können an der TU Wien dank einer...

mehr

NEWS | TU Wien | 18.01.2019

Der grünste Strom für wenig Geld

Portrait Marijke Welisch

Die Energieökonomin Marijke Welisch untersucht Auktionen für Alternativenergie-Förderungen. Dafür wird sie nun mit dem Hannspeter-Winter-Preis der TU...

mehr